Neubau Schulhaus, Turnhalle, Werkhof- und Feuerwehrgebäude, Aesch LU

Aesch LU
Architects
MAI Architektur GmbH
Localització
Aesch LU
Any
2021

Aufgrund der Schülerzahlen-Entwicklung und den Anforderungen aus dem Lehrplan 21 benötigt die Primarschule mit den zwei Kindergärten von Aesch LU zusätzlichen Raum. Zudem erreichen die bestehenden Schulgebäude die 30-jährige Zyklusmarken und weisen entsprechenden Investitions-/Ertüchtigungsbedarf auf. Nebst den Schulraumbedürfnissen benötigt die Gemeinde zudem dringend neue Räumlichkeiten für den Werkhof und die Feuerwehr. Das von der Gemeinde durchgeführte Planerwahlverfahren, unter sechs eingeladenen Generalplanerteams, hat unterschiedliche Lösungsvorschläge hervorgebracht, wie das evaluierte Raumprogramm auf dem Schulhausareal mit oder ohne Einbezug der bestehenden Bauten organisiert werden kann. Dabei galt in einem hohen Mass die Nutzungsflexibilität der Gesamtanlage betreffend Schul-/ Vereins- und Werkhofnutzung zu berücksichtigen und so einen grossen Mehrwert für das gesamte Gemeindewesen in Form eines neuen „Dorfplatzes“ zu erstellen.

Eine qualifizierte Fach- und Sachjury hat einstimmig das Projekt „tick trick und track“ des Generalplanerteams MAI Architektur GmbH, Luzern & UNIT Architekten AG, Sempach zur Weiterbearbeitung empfohlen.

Die bestehende Schulanlage wird im Projektvorschlag durch drei Neubauten ersetzt, welche in mehreren Etappen erstellt werden. In den beiden neuen Schulbauten befinden sich die Primarschule mit Kindergarten und die Turnhalle. Das dritte Gebäude bildet das Mehrzweckgebäude und nimmt Werkhof, Feuerwehr und Vereinsräume auf. Die Setzung der Bauten ist so gewählt, dass verschiedenartige Aussenräume entstehen, welche den Anforderungen der Gesamtanlage gerecht werden und das neue Dorfzentrum der Gemeinde Aesch bilden. Der Aussenraum wird durch Bäume ergänzt und die Böschungen mit artenreichen Blumenwiesen begrünt, was eine hohe Durchgrünung der Gesamtanlage schafft. Damit verwebt sich die Gesamtanlage sehr schön in die bestehende Umgebung. Der innovative Projektvorschlag besticht durch die präzis gesetzten Baukörper, einer sehr guten Einbindung in die Umgebung und einer optimalen, hohen flexiblen Umsetzung der Nutzungsanforderungen. Durch die nachhaltige Bauweise, vor allem mit Holz, dem Einsatz einer massvollen Gebäudetechnik und dem Innenausbau mit langlebigen Materialien, entsteht eine kosteneffiziente Gesamtanlage mit niedrigen Unterhaltskosten.

Der voraussichtliche Baustart des Schulhauses mit dem Kindergarten ist auf den Sommer 2023 geplant. Nach rund eineinhalb Jahren Bauzeit kann das Schulhaus dem Nutzer übergeben werden.

Projectes relacionats

  • Lifestyle Finland
    Lien Tran Interior Design
  • The Wellness Loft
    Lien Tran Interior Design
  • AESOP SHINJUKU
    CASE-REAL / KOICHI FUTATSUMATA STUDIO
  • Gallery COMMON
    CASE-REAL / KOICHI FUTATSUMATA STUDIO
  • RESTAURANT ON THE SEA
    CASE-REAL / KOICHI FUTATSUMATA STUDIO

Revista

Altres projectes per MAI Architektur GmbH

Neubau Erweiterung Schul- und Wohnzentrum in Malters
Malters
Neubau Schulhaus Hinterleisibach
Buchrain
Gesamtsanierung Schulhaus Kirchbühl 1
Kriens
Gesamtsanierung Shedhalle und Einbau Restaurationsbetrieb in Zug
Zug
Umbauten Generalstabschule in Kriens
Kriens