2018
3. Grand Prix Suisse 2018 - [email protected]

Bern, 31.01.2018. [email protected] Swiss hat im Rahmen einer Preisverleihung drei Schweizer Unternehmen für ihr besonderes Engagement für die Gesundheit und Sicherheit ihrer Mitarbeitenden ausgezeichnet. Die Gewinner des Grand Prix „Gesundheit im Unternehmen“ 2018 heissen Paul Scherrer Institut, Elkuch Eisenring AG und Fröhlich Architektur AG. Unterstützt wird die Auszeichnung von Gesundheitsförderung Schweiz, der Suva und dem Bundesamt für Gesundheit.

An der diesjährigen Preisverleihung des Grand Prix Suisse „Gesundheit im Unternehmen“ wurden drei Schweizer Unternehmen ausgezeichnet. Die drei Gewinnerprojekte zeigen eindrücklich, wie Firmen die Gesundheit und Sicherheit ihrer Mitarbeitenden auf innovative Weise fördern und damit die Unternehmenskultur langfristig verbessern können.

Der mit 15‘000 Schweizer Franken dotierte Preis wird seit über 25 Jahren von [email protected] Swiss, der Schweizer Sektion des Europäischen Netzwerks für Förderung der Gesundheit und ökonomischen Entwicklung vergeben. Dabei werden innovative Projekte honoriert, die nachweislich zu Verbesserungen der Gesundheit der Mitarbeitenden führen.

Mehr Power dank kreativer Auszeit bei der Fröhlich Architektur AG
Das in Pfäffikon SZ ansässige Architekturbüro Fröhlich Architektur setzt mit dem Projekt „Powertime“ auf Entschleunigung und effizienz- und effektivitätssteigerndes Arbeiten. Dazu werden zwei Mal pro Woche für drei Stunden alle direkten Durchwahlnummern auf das Sekretariat umgeleitet und der Empfang von externen E-Mails zurückgehalten. Das störungsfreie Arbeiten soll bei den Mitarbeitenden eine positive Auswirkung auf Kreativität und Produktivität haben und Belastungen wie Zeitdruck, Arbeitsunterbrechungen, Erschöpfung und Beeinträchtigungen im Arbeits- und Privatleben abbauen. Die jährliche Evaluation des Projekts in Form einer Mitarbeiterbefragung hat gezeigt, dass das Projekt bei den Mitarbeitenden gut ankommt und insgesamt die psychische Belastung am Arbeitsplatz reduziert.

Zum Grand Prix „Gesundheit im Unternehmen“
Der Grand Prix „Gesundheit im Unternehmen“ 2018 wurde am Mittwoch, 31. Januar 2018 vergeben. Er wurde bereits 1992 als Grand Prix von AEPS (Europäischer Verband zur Förderung der Gesundheit) ins Leben gerufen. Eine Jury von 10 Fachpersonen aus verschiedenen Bereichen des betrieblichen Gesundheitsmanagements wählt drei Gewinner-Projekte unter den eingereichten Anträgen aus. Über die Gewinner wird ein Videoclip erstellt, um ihre Corporate Health-Initiative hervorzuheben. Die Auszeichnung wird unterstützt durch Gesundheitsförderung Schweiz, die Suva und das Bundesamt für Gesundheit.