Ausgewählte Orte und ein Örtchen an der Swissbau 2018

Jenny Keller
16. januari 2018
Stillleben mit Tür und Leiter. Beinahe poetisches Detail des Hotz-Messegebäudes. Bild: jk

Die folgene Liste ist alphabetisch, komplett unabhängig und nicht gensponsert – und kann als Guide durch den Messedschungel dienen. Muss aber nicht.

  • Eternit et al., Halle 1.0 C14
Die Eternit (Schweiz) AG besetzt zusammen mit den Schwesterfirmen swisspor AG und Promat AG einen Gemeinschaftsstand, den Cadosch&Zimmermann outside the box entworfen haben. Hashtag: #Helix.

Bild: jk

  • Fehr/Braunwalder, Halle 1.1 D136
Weil nichts über eine gut bestückte Werkzeugkiste geht.
 
  • Feller, Halle 2.0 E07
Weil Feller aus Horgen die schönsten Lichtschalter herstellt. 
 
  • Focus, Halle 1.0 Süd
«Collaboration – Alle zusammen oder jeder für sich?» ist das Thema des diesjährigen Swissbau Focus, wo Partner wie der SIA (am Mittwoch, 17. Januar mit einem Thementag) oder die CRB zusammen mit dem werk, bauen + wohnen (am Donnerstag, 18. Januar, um 11.30 Uhr) Gespräche veranstalten. Am Samstag ist gar Francis Kéré zu Gast – auf einem Podium zusammen mit Charles Renfro und Matthias Schuler, veranstaltet von Architekturdialoge Basel.
 
  • Franke, Halle 2.1 F72 und D92
Weil man hier bei einer Führung über den gigantischen Stand inklusive Pop-up Restaurant eine gratis Schulung in Sachen Marketing erhält. (Fragen Sie nach der Produktgruppe «Frames»). 
 
  • Miele, Halle 2.1 L32
Weil Miele das Kochen mit einem «Dialoggarer» revolutionieren will, mit dessen elektromagnetischen Strahlen Spitzenküche ganz ohne jegliche Fachkompetenz gelingen soll. Schauen Sie sich die Türstärke an.
  Weil der Türenhersteller aus Zürich schwebende Schiebetüren und Drehfalttüren bis zu 4,50 Meter Höhe im Sortiment hat und am ästhetisch ansprechenden Stand Betontüren zeigt, die man – wie einst in Versailles – optisch in der Wand verschwinden lassen kann.
  Nachahmer (siehe auch Franke oder Grohe) helfen dem holländischen Unternehmen, den schönsten und originalen Kochend-Wasser-Hahn auf dem Schweizer Markt salonfähig zu machen.
 
  • WC in Halle 1
Weil die neuste Halle die schönsten stillen Örtchen hat.

Das schönste stille Örtchen der Messe Basel. Bild: jk

Gerelateerde artikelen

Andere artikelen in deze categorie